Spielbericht

A-Liga 2 U12-2 2016/17 24. Runde 26.05.2017 18:00 Uhr

Post SV

ASV 13

4 : 3

Post SV : ASV 13 - U12/2

4:3

 

Kader: Luka (T), Paul, Miguel, Benji, Felipe, Moritz, Wendelin, Ryan, Clemens, Tommy, Dominik;

 

Tore: Felipe 1, Ryan 1, Benji 1;

 

 

 

 

GRANDIOSO

FANTASTICO

 

 

 

Es gibt nur zwei Worte, die eigentlich alles beschreiben:

 

 

 

 

 

 

 

Ein Auswärtsspiel, dass über die gesamte Spielzeit wohl eines der besten Spiele der U12/2 des ASV 13 seit Beginn der Meisterschaft 2016/2017 bislang war.

 

Heute packten die Jungs aus Speising alles Können aus dem Koffer und präsentierten sich als ein Team mit Mut, Zweikampfstärke, unendliche Laufbereitschaft, Technik-Kunststückerln, Zusammenspiel und Selbstvertrauen.

 

Na gut, einige werden sich nun denken, was wird hier geschrieben – sie haben ja doch verloren!

Ja, aber es kommt immer auf das WIE an und das hatte es in sich!

 

Viele Eltern und auch mitgereiste Fans trauten ihren Augen nicht, waren sie doch eher als ruhige Zuschauer bekannt, entwickelten sie im Laufe des Spiels eine zunehmende lautstarke Begeisterung begleitet mit Anfeuerungsrufen, die bis zum Ende des Spieles andauerten. Sogar die Trainerinnen waren über diese Euphorie überrascht und freuten sich mit.

 

Warum:

Unsere ASVler hatten heute keinen leichten Gegner am Feld zu bekämpfen. Vor allem laut Tabelle. Post hält derzeit den 2. Platz. Also wurden die Jungs von ihren Trainerinnen schon bei der Vorbesprechung dahin gehend motiviert, Post 3 Punkte wegzuschnappen.

Das Motto für dieses Spiel war Körpereinsatz und Forechecking. Schon in den ersten Minuten war klar, die ASV13-Kids wollten den Sieg. Wurde ein Ball verloren oder der Pass kam nicht richtig an, wurde nachgesetzt, um den Ball zurückzuerobern und gleich nach vorne zu spielen.

So auch in der 11. Minute als Felipe aus vollem Lauf von der rechten Seite eine Flanke knapp vor das Tor der Gegner spielte, sich jedoch der Tormann verschätzte und die Flanke im Tor zum 0:1 Führungstreffer für den ASV 13 landete. Weiter wurde gefightet und nicht nachgelassen. Das war richtig. Dann in der 22. Minute setzte Dominik sich nach einem Zweikampf an der Toroutlinie durch, spielte Ryan auf – der den Ball zum 0:2 im Tor trocken versenkte. Kurze Zeit später verfehlte Clemens, nach hoher Hereingabe, nur knapp per Kopf das gegnerische Tor - toller Einsatz!

Aber, einen kurzen Moment nicht aufgepasst – vergessen rechtzeitig zu attackieren und Post verkürzte 2 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit auf 1:2.

Dieses Match wurde auf Rasen gespielt. Natürlich waren da die Anforderungen andere als die  Speisinger vom Kunstrasen her gewohnt waren.

2. Halbzeit: noch nicht ganz erholt in der Halbzeitpause, war da eine gewisse Unkonzentriertheit zu erkennen. Post nützte abermals diese Chance und erzielte gleich in der 31. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2. Post und ASV-13 schenkten sich nichts. Um jeden Ball wurde erbittert gekämpft. Geht man von einer Statistik aus, so muss man sagen, dass die ASVler mehr Zweikämpfe für sich entscheiden konnten als Post SV. So auch Wendelin, der sich den Ball trotz größerer Gegenspieler erkämpfte auf das gegnerische Tor sprintete – einen Schuss wagte, der zwar vom Post-Tormann abgewehrt wurde, aber Benji zur Stelle war und den Abpraller ins Tor zur 2:3 Führung in der 38. Minute beförderte. Noch 12 lange Minuten bis Ende, noch dazu fiel Miguel als Innenverteidiger nach einer Knieverletzung aus, der bis dato ebenfalls eine super Partie lieferte. Durch das schnelle und kampfbetonte Spiel, ließen nun doch die Kräfte nach. Die Füße der Speisinger Kids wurden immer schwerer. Einmal dem Gegner zu viel Freiraum gegeben und Post stellte auf 3:3 in der 47. Minute. Trotzdem versuchten alle Jungs noch einmal alles zu geben. Moritz knallte an die Latte und ein weiterer Schuss auf das gegnerische Tor ging knapp daneben.

Die Jungs hätten sich mit dieser Einstellung einen heutigen Sieg verdient, zumindest aber ein Unentschieden. Doch leider hat heute die Ungerechtigkeit gesiegt, nicht dass es ein unfaires Spiel gewesen ist, nein, ganz im Gegenteilt. Beide Mannschaften zeigten ein hochkarätiges Spiel, aber der ASV-13 war wieder einmal vom Pech verfolgt. Post gelang letztendlich in der 55. Minute der Siegestreffer zum 4:3. Schade Jungs, eure Trainerinnen hätten euch das so vergönnt!

 

Wendelin, Clemens, Felipe, Benji wuchsen heute über sich hinaus und zeigten keinen Respekt vor dem Gegner vor allem im Zweikampf. Miguel und Tommy, unsere beiden Innenverteidiger hatten über lange Strecken die Angriffsspitzen von Post unter Kontrolle. Paul fiel enorm durch seine Lauffreudigkeit auf. Moritz und Dominik zeigten wieder einmal mehr, was sie technisch drauf haben, ebenso Ryan der vorne viel Unruhe erzeugte. Nicht zu vergessen, Luka, der auch als Schlussmann, den einen oder anderen Schuss vom Gegner, am Tor vorbeilenkte.

 

 

Auch wenn sie dieses Spiel verloren haben, Hut ab eine sensationelle Leistung, die heute gezeigt wurde!

Der Spielbericht von Trainerteam U12

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik