Spielbericht

WFV-Liga U16 2017/18 3. Runde 26.11.2017 12:30 Uhr

ASV 13

Team Wiener Linien

1 : 1

U16

26.11.2017

Asv13 : Team Wiener Linien 1:1 (0:1)

Am Sonntag hatten wir beim letzten Spiel der Hinrunde die Mannschaft von Team Wiener Linien zu Gast. Eine renommierte Mannschaft der Wfv-Liga, die auf alle Fälle zu den stärksten der Liga zählt. Dementsprechend selbstbewußt traten die Spieler des Gegners bereits vor dem Spiel auf, doch auch unsere Burschen waren hochkonzentriert und wollten in diesem Spiel alles geben.

Es entwickelte sich von Anfang an ein hart umkämpftes, zum Teil ausgeglichenes, Spiel, wobei die besseren Torchancen und mehr Ballbesitz durchaus unserer 11 zuzusprechen wären. Leider konnten wir diese Chancen nicht nutzen und bekamen 1 Minute vor Ende der ersten Halbzeit, durch den, an diesem Tag, einzigen Schnitzer unserer Verteidigung das unglückliche 0:1.

In der Pause gab es nur einen Vorgabe für die zweiten 45 Minuten. Das Spiel ist noch lange nicht verloren, im Gegenteil, es ist zumindest ein Punkt auf alle Fälle möglich.

Und im Sinne dieser Vorgabe spielte unsere Mannschaft auch in der zweiten Hälfte. Es enststanden einige gute Kombinationen, der Ball lief schnell in unseren eigenen Reihen und der Ausgleich lag in der Luft. Und in der 70. Minute war es soweit. Unseren Burschen gelang der hochverdiente Ausgleich zum 1:1 aus einem Handselfmeter. In der Folge entwickelte ein offener Schlagabtausch, wobei wir in den letzten Minuten den Hauptaugenmerk auf die Defensive legten um kein Gegentor mehr zu kassieren, und knapp vor Schluß sogar noch die große Chance auf den Siegestreffer hatten, die der gegnerische Tormann nur mit Mühe vereiteln konnte. So blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Fazit: Ein gelungener Abschluss der Herbstsaison. Einer Herbstsaison im ersten Jahr in der Wfv-Liga, mit der wir mehr als zufrieden sein können. Unsere Mannschaft hat zum Teil tollen Fußball gezeigt, vor allem bei den Heimspielen hat sie bewiesen, dass sie sich vor keiner Mannschaft der Liga verstecken muß. Eine Heimbilanz die sich sehen lassen kann.

Einige Fakten wären dazu: Ungeschlagen bei den Heimspielen, gegen die 2 besten Auswärtsmannschaften jeweils einen Punkt errungen und diese knapp an eine Niederlage gebracht, eine positive Tordifferenz, Rang 7 mit 5 Punkten Vorsprung auf den 8. und nur 8 Punkten Rückstand auf den Ersten.

Eine Bilanz auf die unsere Burschen stolz sein können. Auch die 32 geschossenen Tore zeigen, dass sie sich bezüglich der Effizienz bei den Abschlüssen gesteigert haben, jedoch hat wiederum das Spiel gegen TWL gezeigt, das wir gegen derart starke Mannschaften unsere wenigen Chancen viel mehr nützen müssen.

Jetzt heißt es noch einmal Augenmerk auf das letzte Pflichtspiel des Jahres, dem Cupspiel gegen den Wiener Sportclub, zu legen und anschließend in den Weihnachtsferien Kraft tanken für die Frühjahrssaison. Unsere Ziele für die Rückrunde sollten sein, die Heimbilanz zu halten und vor allem bei den Auswärtsspielen souveräner und abgebrühter am Platz aufzutreten.

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik