Spielbericht

WFV-Liga U10 2017/18 12. Runde 18.11.2017 09:00 Uhr

ASV 13

Rapid Wien

3 : 5

Kader: TM Moritz, Luis (K), Jonas, Erik, Jakob, Michi U., Viktor, Junes, Niko, Daniel, Raphael, Maxi G.

Tore: Niko und Viktor je 1, 1 ET

Nachdem unsere Mannschaft letzte Woche einen tollen Erfolg gegen Austria Wien feierte, wollten wir heute auch im zweiten Spitzenspiel einen Erfolg feiern.

Die Jungs wirkten von Anfang an sehr angespannt, einige waren auch gesundheitlich angeschlagen und nicht voll einsatzfähig.

Dies sollte jedoch alles keine Ausrede sein, die Ersatzbank war groß genug.

Wir kamen die gesamte erste Halbzeit nicht wirklich ins Spiel, Rapid jedoch auch nicht so ganz. Es war im Vergleich zu letzter Woche kein „schönes“ Spiel zum Anschauen.

Viele Fehlpässe, viel Hektik auf beiden Seiten, wenig gut herausgespielte Chancen.

Nichts desto trotz zeigte sich die Klasse von Rapid, in dem sie schlussendlich doch mit 2 Toren in Führung gehen konnten.

Die Motivation war heute nicht so stark sichtbar wie im vergangenen Spiel, ebenso wenig der Biss und das Selbstvertrauen.

Es wurde zwar viel gelaufen und auch gekämpft, spielerisch gelang uns aber leider recht wenig.

In der Halbzeit wurde besprochen, dass ein 0:2 allemal gut aufzuholen ist, und jeder noch einmal alles rausholen sollte.

Die zweite Hälfte war von beiden Mannschaften besser, Rapid zeigte doch immer wieder ihre technische Stärke und ihr schnelles Handlungsspiel.

Wir standen oft nicht wie gefordert eng genug beim Gegner, somit hatten sie zu viel Freiraum, den sie auch nutzen um weitere 3 Tore zu erzielen.

Da wir auch besser ins Spiel kamen und uns mehr spielerische Aktionen zutrauten, konnten wir ebenfalls Torchancen erarbeiten und auch 3 Tore erzielen.

Die zweite Halbzeit ging somit Unentschieden aus, darauf kann man aufbauen gegen Rapid.

Auch wenn heute generell leider nicht unser bester Tag war und wir alle nicht in Hochform waren, hätten wir in der zweiten Halbzeit auch noch die Möglichkeit zu mehr Toren gehabt.

Leider kamen wir erst knapp vor Schluss so richtig torgefährlich ins Spiel, wo dann leider die Zeit nicht mehr reichte.

Alles in allem, können wir mit dem Spiel nicht ganz zufrieden sein, weil unsere Leistung über 60 Minuten nicht ausreichend war.

Trotz allem ist es auch keine Schande gegen Rapid mit 2 Toren Unterschied zu verlieren.

Wichtig ist uns auch, dass ihr lernt euch nicht provozieren zu lassen, egal ob vom Gegner oder von Schiedsrichterentscheidungen oder anderen äußeren Einflüssen.

Ihr müsst am Spielfeld fokussiert auf euch und euer Team sein, Fairness und Freude am Fußball stehen ganz oben!

Wir lernen aus diesem Spiel wieder enorm viel, nehmen es mit ins Training und in die letzten beiden verbleibenden Meisterschaftsspiele!

Auf geht’s ASV weiter kämpfen und siegen!

Der Spielbericht von Trainerinnenteam U10

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik