3:1 Heimerfolg unseres Frauenteams über die FK Austria Wien Ladies

Ein starkes Spiel, dass die ASV 13-Mädels heute ablieferten. Obwohl es zu Beginn gar nicht danach ausgesehen hat.

Noch nicht ganz bei der Sache und etwas verhalten agiert, schon stand es 0:1 in der 2. Minute für die Austria Ladies. Doch dieses Tor rüttelte sie auf. Zunehmend fanden sie ins Spiel und ließen die Austria nicht ins Spiel kommen.

Mit frühem und kampfbetontem Pressing kamen die Austria-Girls nicht zurecht und hatten auch keine Lösung dem aus dem Weg zu gehen. Jetzt musste nur noch das Umschalten vom Defensivspiel ins Forechecking schneller erfolgen.

Somit wurde ein Freiraum geschaffen, der in der 15. Minute von einer unserer Mittelfeldspielerinnen schnell erkannt wurde und durch einen Weitschuss zum Ausgleichstreffer 1:1 führte. Somit war klar, da ist noch mehr drinnen. Was heute die ASV 13-Frauen sehr gut beherrschten war, dass sie bei vielen Pässen des Gegners rechtzeitig dazwischen gingen auch voraussehend und das verschaffte viele Vorteile, um immer wieder auf das gegnerische Tor loszustürmen.  Nachdem das Mittelfeld den Ball wieder einmal in Ballbesitz kam, folgte ein Ball in die Tiefe, unsere Stürmerin setzte zum Solo an und erzielte in der 25. Minute den Führungstreffer zum 2:1 für die ASV 13-Mädels.

Woran noch unbedingt gearbeitet werden muss ist die Abstimmung im Mittelfeld, wer geht mit nach vorne, wer unterstützt die Defensive. 

Trotz der Hitze und dem doch erhöhten Laufpensum, welches die Speisingerinnen absolvierten - dieses überraschende Ergebnis stand vorerst einmal bis zum Pausenpfiff. 

Natürlich war klar, dass die FK-Austria Ladies jetzt zusetzen werden und mussten, denn viel gelang ihnen bis dato nicht. 

Es war anzunehmen, dass sie die ASV 13 Mädels ganz sicher unterschätzt hatten, da das 1. Treffen bei der Hinrunde im Herbst ganz klar mit 10:1 verloren wurde. Jetzt mussten alle Mädels enorm zusammenhalten und alle noch versteckten Kräfte auspacken, um weiter so engagiert zu spielen und ja keinen Gegentreffer zu kassieren. In der 57. Minute ergab sich dann wieder eine Chance für die ASVlerinnen einen Treffer zu erzielen und der ging auf das Konto einer unserer Stürmerin die sich beherzt durchsetzt und das 3:1 erzielte.

Diesen Schock bekamen die Austria-Spielerinnen nicht mehr aus dem Kopf. Versuche doch noch das eine oder andere Tor zu erzielen, wurde durch die 4er-Kette vereitelt und auch die ASV-13 Torfrau konnte sich durch gehaltene Weitschüsse und rechtzeitiges Herauslaufen auszeichnen. 

Durch die Kampfstärke und Willensbereitschaft einen Sieg nach Hause zu spielen sowie den Zusammenhalt ging die ASV-13 Frauenmannschaft verdient als SIEGER vom Feld. 

 

Gratulation und weiter so!!!!!!

 

Wiener Frauenlandesliga ASV 13 : FK Austria Ladies 3:1

 

Kader: Esther Hanousek (T), Vanessa Nemetz, Katharina Schwertner, Klara Bader, Cornelia Huber, Caro Fellner, Michaela Markowski, Marlene Hacek, Sophia Grohmann, Clara Grünwald, Sonja Schürer-Waldheim, Suzanna Khalili, Cornelia Steininger;

 

Tore: Carolina Fellner (2), Vanessa Nemetz (1)

 

 

Karin

Trainerin Frauenmannschaft

ASV-13

Zurück
Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik