Aquavital U10 Turnier in Amstetten am 27.5.2018

Die U10 von ASV 13 hatte die Ehre bei einem toll besetzten Turnier, mit 4 Gruppen zu je 5 Mannschaften, in Amstetten teilnehmen zu dürfen. Gespielt wurde bereits 8+1 auf wunderschönen 4 Rasenplätzen im Stadion. Die Motivation der Jungs war groß, die Aufregung auch deutlich spürbar.

Das erste Gruppenspiel bestritten wir gegen die italienische Mannschaft von Polisportiva Oltrefersina. Dass die Italiener sehr körperbetont spielen, machten wir den Jungs von Anfang an klar. Wir ließen uns jedoch nicht einschüchtern und übernahmen sofort das Kommando am Platz. Das große Feld kam uns sehr zu Gute, denn wir konnten über die Breiten agieren und vor dem Tor gefährliche Aktionen herausspielen. Uns gelangen in dem Spiel 4 Tore und wir mussten kein einziges Gegentor einstecken. Das war ein gelungener Auftakt gegen einen internationalen Gegner.

Tore: Niko, Jakob und Jonas je 1, 1 ET

Im 2. Spiel trafen wir auf die Mannschaft von St. Valentin. Auch dieser Gegner war uns bis jetzt unbekannt, somit wollten wir wieder druckvoll in das Spiel starten. Es gelang den Jungs auch im zweiten Match guten Kombinationsfußball zu spielen und Tore zu erzielen, auch wenn an Chancen wieder mehr als genug vorhanden gewesen wäre. Der Einsatz und die Spielfreude waren tadellos, der Gegner kam nicht gefährlich vor unser Tor und wir konnten den nächsten 4:0 Sieg feiern.

Tore: Jakob 2, Junes und Luis 1

Im 3. Spiel kam es zu einem Highlight am heutigen Turniertag, denn der Gegner war Red Bull Salzburg. Die Jungs fieberten auf diese Begegnung schon lange hin und man merkte von Beginn an, dass sie in den 13 Spielminuten alles rausholen wollten was geht. Jeder einzelne kämpfte wie ein Löwe, das Zweikampfverhalten war enorm stark, die Kampf- und Laufbereitschaft großartig. Wir versuchten jedoch nicht nur das Spiel der Salzburger zu zerstören, sondern auch voller Selbstvertrauen eigene Chancen herauszuspielen. Auf beiden Seiten kamen die Mannschaften vor das Tor, ein eindeutiges Foul im Strafraum hätte für uns gegeben werden müssen, leider sah das der Schiedsrichter anders. Nichts desto trotz ließen sich die Jungs auch durch diese Enttäuschung nicht unterkriegen und es gelang uns tatsächlich bis zum Ende ein 0:0 zu halten. Auch die guten Chancen der Bullen konnte die Mannschaft inklusive gute Tormannaktionen verhindern. Der Stolz war riesig, auch das Lob der gegnerischen Trainer ließ das Selbstvertrauen der Jungs wachsen. Diese Leistung war von jedem einzelnen einzigartig!

So ging es im letzten Gruppenspiel tatsächlich um den 2. Gruppenplatz und den Einzug in die Kreuzspiele. Der Gegner war jedoch wieder nicht irgendjemand, sondern diesmal hatten wir die Ehre gegen Wiener Neustadt anzutreten. In diesem Spiel merkte man, wie viel Kraft den Jungs das vorige Spiel gegen Red Bull abverlangt hat. Noch dazu war dazwischen nicht lange Pause zum Regenerieren. Jedoch half alles nichts und die Jungs wussten, dass sie über ihren Schatten springen und in dem Spiel noch einmal alles raus holen müssen. Es war auch unsere Mannschaft die mit 1:0 in Führung gehen konnte und wiederum oft sehr schönen Fußball spielte. Einige Chancen konnten leider nicht genutzt werden, im Gegenzug jedoch musste unser Tormann das erste Gegentor im Turnier hinnehmen.

Das Spiel endete unentschieden und der Punkt reichte uns um den 2. Gruppenplatz zu fixieren. Die Freude war riesengroß, bei einem so gut besetzten Turnier bei den besten 8 Teams im oberen Play Off mitspielen zu dürfen!

Tor: Jakob

Nach einer langen Mittagspause und einem stärkenden Mittagessen ging es in das erste Kreuzspiel gegen das LAZ Mostviertel/2.

Schnell bemerkte man, dass es sich hierbei um ein Leistungszentrum handelte, da viele Talente in der Mannschaft waren. 

Trotzdem war es unsere Mannschaft, die anfänglich zu guten Torchancen kam, diese jedoch nicht verwerten konnte,

Nach ein paar druckvollen Minuten  ringten unsere Jungs ein wenig nach Kräften, der Elan fehlte leider ein wenig bzw, wurde die Müdigkeit einzelner Spieler immer sichtbarer. So kam es, dass wir dieses Spiel mit 2:0 verloren.

Im nächsten Spiel ging es gegen einen wiederum nicht unbekannten Gegner, den LASK Linz. Uns war klar, dass dieser Gegner ebenso auf hohem Niveau Fußball spielt und wir ein genauso hohes Laufpensum benötigen wie gegen Red Bull Salzburg. Leider waren die Beine der Jungs schon zu müde um dies zu erfüllen.

Es fehlte jeglicher Biss, der heute schon des Öfteren vorhanden war. Die Jungs konnten sich kaum nur mehr aufraffen und eigene Chancen herausspielen, es wurde stets nur versucht das Spiel der Linzer irgendwie zu zerstören. Der Gegner zeigte jedoch seine erwartete Klasse und konnte das Spiel mit 2:0 gewinnen.

Im letzten Spiel ging es nun darum, den 7. Platz erreichen zu können.

Der Gegner war wieder das LAZ Mostviertel, jedoch diesmal die andere Mannschaft. Die Jungs wollten alles versuchen um mit einem Sieg ein versöhnliches Ende der KO Phase zu erreichen. Das Spiel war durchaus auf Augenhöhe, beide Mannschaften wirkten nicht mehr so lauffreudig wie am VM und es waren auf beiden Seiten nicht allzu viele sehenswerte Kombinationen dabei. Unglücklicherweise war es der Gegner, dem ein Tor gelang und leider nicht die Jungs vom ASV 13.

Ohne geschossenem Tor in den letzten 3 Entscheidungsspielen mussten wir uns vom Turnier verabschieden.

Natürlich ist der 8. Platz von 20 Mannschaften eine durchaus gute Leistung, mit der vorher kaum gerechnet wurde. Aus Anbetracht dessen, dass wir in der Gruppenphase stark aufgetreten sind, wollten wir dann natürlich auch mehr draus machen, was uns leider nicht gelungen ist. Daran werden wir noch arbeiten, die Kräfte besser einzuteilen und bis zum Schluss mit dem gleichen Willen und Kampfgeist zu agieren!

Wir gratulieren euch zu diesem erfolgreichen 8. Platz und vor allem zu dem Unentschieden gegen Red Bull Salzburg, die immerhin im Finale gespielt haben, jedoch gegen den Wiener Sportklub mit 1:0 verloren haben!

Es war für die Spieler und das Trainerteam eine tolle Erfahrung bei diesem Turnier dabei sein zu können!

Kader: TM Konstantin Tribl, Junes Redwan (K), Michael Unterleitner, Erik Riha, Jonas Kreillechner, Josef Trolf, Viktor Pajkic, Luis Schöpf, Jakob Helm, Maximilian Vavra, Julian Redwan, Nikolas Supan, Ashkan Shahabazad

Zurück
Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik