SIEG in der 2. Runde des Wiener Frauen CUP-Bewerbes

Mit einem 5:4 Sieg nach einem nervenaufreibenden Elfmeterschießen schafften die Damen des ASV 13 den Einzug ins Halbfinale und treffen dort am 21.05.2018 auf die Vienna – Tabellen-Erster.

In den anfänglichen  Minuten verlief das Spiel so wie man es sich erwartet hat. Bereits in der 15. Minute fiel der Führungstreffer für die  ASV 13-Frauenmannschaft nachdem sich eine ASVlerin im Strafraum durch zusetzten versuchte,  sie aber nur mehr mit einem Foul gestoppt werden konnte, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen – kein berechtigter Elfmeterpfiff folgte. Abgelenkt durch diese Entscheidung ergriff eine Mittelfeldspielerin die Initiative, eroberte den Ball und scorte ein.  Dafür gab es nur einige Minuten später für die Gegenseite einen Elfer nach einem angeblichen Foul durch die ASV-13 Torfrau + gelber Karte, dass für viele nicht ganz verständlich war. Mariahilf erzielte dadurch das 1:1. Geschockt durch diese Entscheidung lief es nicht mehr optimal. Ständig schoss die Torfrau den Ball hoch und weit in die Hälfte des ASV 13. Dort platzierten sich 2 Stürmerinnen die auf ihre Gelegenheit warteten. Dann ging alles sehr schnell – 40. Minute 2:1 für Mariahilf. 

Die Halbzeitpause kam da gerade richtig. Nach der kurzen Erholungsphase kamen sie wieder mit derselben Motivation aus der Kabine wie zu Beginn des Spieles. Dies wurde sogleich in der 59. Minute belohnt, nachdem ein Torschuss von der gegnerischen Torfrau nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte und eine ASVlerin gerade richtig stand, um den Ball ins Tor zum 2:2 zu katapultieren. Nun hieß es weiter den Druck zu forcieren. Nur  eine Minute später durch einen Weitschuss von einer unserer Mittelfeldspielerinnen fiel endlich der Führungstreffer für die Speisingerinnen zum 3:2. Ab nun war jeder Ball ganz heiß umkämpft.  Viele Fouls waren jetzt zu verzeichnen und die Emotionen stiegen auch. 100%ige Chancen von beiden Seiten zu einem weiteren Torerfolg zu kommen wurden ausgelassen. Und wie es so kommen muss, trotz aller Versuche die 3:2 Führung zu halten, ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und Mariahilf erzielte in der 87. Minuten doch noch den Ausgleichstreffer zum 3:3. Der Schiedsrichter ließ zwar noch 2 Minuten nachspielen – Treffer gab es jedoch keinen mehr. Dafür konnten sich die Zuschauer auf ein Elfmeterschießen freuen. 

Gratulation! ASV-13 hatte nicht nur die besseren Schützinnen sondern  auch die dafür notwendigen Nerven bewiesen. Sie gewannen das Cupspiel und finden sich nun unter den besten vier Mannschaften.

Auch wenn vielleicht nicht alles so lief, wie sie es sich vorstellten. Sie haben bis zuletzt Courage bewiesen und das führte zum Erfolg.

 

Super Mädl´s!  

 

Karin

Trainerin der

Frauenmannschaft

Zurück
Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik