U13 Mädchen Meisterschaftspremiere (Matches 1-3 im September 2020)

Unser Kader im 1. Meisterschaftsmatch gegen DSG Dynamo Donau: Liegend – Laura Schönswetter Reihe von links nach rechts: Valerie Grieshofer, Viktoria Legendziewicz, Julia Frey, Leni Schmiedl, Hanna und Tini Krieger-Kühteubl Reihe von links nach rechts: Lamis Awad, Marie Graf, Nina Homor, Katharina Frey, Lea Bodzenta, Julia Kreuzwieser, Marie Schauer Trainer Gerhard Frey
Unser Kader beim Premierensieg gegen Süssenbrunn: Liegend – Emily Rosenberg Reihe von links nach rechts: Fan Moritz Graf, Co-Trainerin Julia Frey, Valerie Grieshofer, Hanna Krieger-Kühteubl Reihe von links nach rechts: Julia Schallaböck, Marie Graf, Lea Bodzenta, Leni Schmiedl, Nina Homor, Katharina Frey, Larissa, Dogas, Marie Schauer, Co-Trainerin Paula Koss, Katharina Radek Trainer Gerhard Frey

Am 5.9. war es endlich soweit. Nach einem ganzen Jahr Vorbereitung durften unsere Mädels das 1. Meisterschaftsmatch bestreiten. Unser Gegner hieß DSG Dynamo Donau (reines Burschenteam) und wir spielten auf unserem Kunstrasenplatz. 

Alle Spielerinnen waren sehr motiviert und so setzen wir Dynamo Donau gleich von Anpfiff weg unter Druck. Es dauerte auch gar nicht sehr lange und wir durften den 1. Meisterschaftstreffer bejubeln. Katharina Frey sorgte für den vielumjubelten Premierentreffer und die Freude war riesig. Diese Führung hielt bis zur 15. Minute, aber dann hatten wir unser Pulver verschossen. Donau gewann schließlich mit 1:10, aber für uns zählte nur unser 1. Tor. Ein Tor für die Ewigkeit! 

Eine Woche später hatten wir neuerlich ein Heimspiel gegen SUSA Vienna (ebenfalls Burschenteam). Jede Hälfte endete 0:4 und wir agierten trotz der zahlreichen Gegentreffer in der Defensive schon sehr gut. Leider gelang uns in diesem Match kein Tor.

Am 3. Spieltag (19.9.) waren wir auswärts bei Süssenbrunn (neuerlich ein Burschenteam) zu Gast. Der schiefe und holprige Rasen war etwas gewöhnungsbedürftig, aber unsere Mädels waren wieder voller Tatendrang und so ging es ähnlich los wie im ersten Meisterschaftsmatch.

Diesmal erzielte Leni Schmiedl den frühen Führungstreffer. Doch anders als beim Saisonauftakt hatten wir noch lange nicht genug. Zwei weitere Tore durch Katharina Frey und Marie Graf folgten und wir führten plötzlich sensationell mit 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem besten Spieler von Süssenbrunn der Treffer zum 3:1. 

Nach dem Wechsel wurde es immer ruppiger und allen Mädels war der absolute Siegeswille in jedem Zweikampf anzusehen. Auch einige Kombinationen erfreuten das Trainerherz. Dennoch gelang Süssenbrunn der Anschlusstreffer. Jetzt ging es hin und her. Unsere phantastische Verteidigung (Tor: Emily Rosenberg; Lea Bodzenta, Marie Graf; Marie Schauer) war jedoch fast kaum zu überwinden und so kam es wie es kommen musste. Katharina Frey vollendete einen Konter zum 4:2 Endstand und der Jubel kannte keine Grenzen. Neben einem Siegesfoto gab es auch die Welle für die Fans

Gratulation an alle Spielerinnen zum 1. Meisterschaftssieg!

 

Bericht von Gerhard Frey

Zurück
Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik