Spielbericht

A-Liga U9 2015/16 5. Runde26.09.2015 09:00 Uhr

NAC

ASV 13

3 : 10

So wie im letzten Jahr empfing uns auch heute wieder ein naßkalter Nieselregen, der das Spiel auf dem Kunstrasen noch zusätzlich erschwerte.

Wir begannen zögerlich - unser Spiel glich einem tranceähnlichen Flanieren über das Spielfeld, hatte jedoch mit Fußball im eigentlichen Sinn wenig bis gar nichts zu tun. Im Gegensatz dazu überzeugte der Gegner durch Konzentration und gelungenen Spielaufbau und war in den ersten Minuten die klar bessere Mannschaft, kam allerdings nicht zum Abschluß. 

Erst durch einen Eckball und nach mehrfach mißlungener Abwehr erzielte der NAC verdient den Führungstreffer. Der Ausgleich erfolgte dennoch ein paar Minuten später, ließ uns aber nach wie vor nicht aufwachen. Unser Spiel blieb ohne Elan, und die Laufleistung war faktisch überhaupt nicht vorhanden. Durch zwei weitere schwere Abwehrfehler gelang dem NAC das 1:2 und 1:3. 

Nun war Feuer am Dach - wir fanden uns in einer ungewohnten Situation wieder - klar unterlegene Mannschaft und kurz vor der Pause mit 2 Toren im Rückstand, ohne bis dato wirklich gefährlich geworden zu sein. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang uns immerhin noch der Anschlußtreffer zum 2:3, in der Pause erfolgte die obligatorische Predigt: Verlieren OK, aber wenigstens mit Einsatz und nicht mit Lustlosigkeit.

Die 2. Hälfte begann dann endlich so, wie wir das von unseren Burschen erwartet hatten: Einsatz, Kampfgeist und Zusammenspiel funktionierten plötzlich, sodaß wir relativ rasch ausglichen und auch mit 4:3 in Führung gingen. Zu diesem Zeitpunkt wurde es noch für kurze Zeit brenzlig: Der NAC bäumte noch einmal alle Kräfte auf und kam auch zu zwei guten Möglichkeiten, die wir aber neutralisieren konnten.

In weiterer Folge gaben wir das Heft nicht mehr aus der Hand und überzeugten schlußendlich doch klar mit einer spielerisch einwandfreien Leistung: Von Lochpässen und Steilpässen bis hin zu Kurzpaß-, Doppelpaß- und Flankenspiel ließen unsere Burschen keine Gelegenheit aus, ihr Können zu zeigen. Das Ergebnis von 10:3 - weiße Weste in Halbzeit zwei! - rundete die letztlich gelungene Vorstellung ab.

 

Volksbank Wien
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik