Spielbericht

A-Liga U9 2015/16 9. Runde25.10.2015 09:00 Uhr

Sportunion Mauer

ASV 13

4 : 5

Im heutigen Sonntagsspiel traf unsere U9 in Mauer auf das dortige Team, quasi das Lokalderby der kids. Aus dem vorigen Jahr hatten wir 2 hohe Siege in Erinnerung, doch die Vorzeichen standen heuer anders, worauf wir unsere Mannschaft auch hinwiesen.

Wir begannen diesmal mit einer anderen Aufstellung, um allen möglichst viel Spielzeiten einzuräumen. Das Spiel verlief relativ ausgeglichen, wir hatten mehr Spielanteile, aber keine zwingenden Chancen.

Aus einem Abwehrfehler fiel in der 10. Minute das nicht 1:0 für die Heimmannschaft. Postwendend gelang uns jedoch durch eine wunderschön herausgespielte Aktion der Ausgleich, und wir übernahmen jetzt deutlich das Kommando und kamen auch zu zahlreichen Torchancen. Diese wurden jedoch durch den großartig agierenden Goalie zunichte gemacht.

Durch einen abgefälschten Schuß fiel dann doch das 1:2 für uns, der Ausgleich gelang Mauer aber relativ schnell, wieder durch einen unnötigen Fehler unsererseits. Wir blieben das bessere Team, aber zu viele Einzelfehler und mangelnder Einsatz einiger Spieler verwehrten uns das Ummünzen der Vorteile in effektive Tore. Schlußendlich erzielten wir vor der Pause noch das 2:3 für uns.

Nach dem Wechsel verlief das Spiel zunächst wie gewünscht - wir machten Druck, spielten den Gegner aus und erarbeiteten uns auch entsprechende Chancen. Allein, im Tor bei Mauer stand ein Gigant. Er verhinderte gut 5 hundertprozentige Chancen, ehe wir doch auf 2:4 davonzogen.

Danach riß bei einigen von uns der Faden. Abartige Fehler resultierten im 3:4 und 4:4 Ausgleich für Mauer, und man kann nicht einmal sagen unverdient. Derart schlechtes Zuspiel und desaströse Aussetzer müssen bestraft werden, und Mauer ließ sich nicht zwei Mal bitten.

Nach dieser Phase nahmen wir die Zügel wieder fester in die Hand, aber nicht fest genug: Und wieder war es der gegnerische Keeper, der unzählige Male die Kohlen für Mauer aus dem Feuer holte.

Nichtsdestotrotz, unbezwingbar war er nicht, und wir gewannen doch noch 4:5.

Volksbank Wien
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik