Spielbericht

Wiener Frauen Landesliga 2017/18 22. Runde21.05.2018 18:00 Uhr

ASV 13

Wiener Sport-Club

3 : 4

Wiener Frauenlandesliga

                                                           ASV 13 : Wr. Sport-Club

                                                                          3:4

Kader: Esther Hanousek (T), Vanessa Nemetz, Katharina Schwertner, Klara Bader, Cornelia Huber, Michaela Markowski, Marlene Hacek, Sophia Grohmann, Sonja Schürer-Waldheim, Suzanna Khalili, Cornelia Steininger, Nechifor Mirela, Isa Adam;

Tore: Klara B. (1), Cornelia St. (1), Sonja Sch.-W. (1)

Zu Gast die Frauen des Wr. Sport-Clubs und es sollte viel besser gehen als in der Herbstrunde, wo sich die ASVlerinnen eines Besseren belehren lassen mussten.

Das Verschieben der Viererkette und des Mittelfeldes klappt in der 1. Halbzeit einwandfrei. Die Sportklubgirls hatten keine Gelegenheit den Ball in die Tiefe zu spielen. Auch das schnelle Umschalten vom Defensivspiel in ein Angriffsspiel überraschte den Gegner und es gab etliche Möglichkeiten die ab der 27. Minute ihre Wirkung zeigten, da erzielte eine unserer Stürmerin nach einem vorangegangenen Solo den Führungstreffer zum 1:0 für den ASV 13.

Das steigende Selbstvertrauen jeder einzelnen führte zum nächsten Treffer für die Speisingerinnen in der 45. Minute mit einem wunderschönen Kreuzecktor.

Der Halbzeitpfiff kam gerade rechtzeitig, denn die Laufarbeit war enorm und eine kurze Regenerationszeit willkommen.

Die 52. Minute bescherte den ASV-13 Mädels nochmalig einen weiteren Treffer. Nach einem präzisen Eckball vor das gegnerische Tor, setzte es mit einem Volleyschuss durch eine Mittelfeldspielerin das 3:0.

Danach war leider Schluss. Nicht mit Chancen, diese Möglichkeiten hatten sie, aber mit dem Stellungsspiel. Kein diszipliniertes Stellungsspiel, kein Zurückarbeiten der vorderen Reihen und schon war der 1. gegnerische Torerfolg in der 54. Minute zum 3:1 zu verzeichnen. Kaum erholt von dem Treffer folgte 1. Minute später der Anschlusstreffer von Wr. Sport-Club zum 3:2.

Trotz der schon erwähnten Möglichkeiten blieb nun auch das Glück für die Frauen des ASV 13 aus. Viel zu viel Spielraum wurde dem Gegner offeriert und so kamen diese immer besser ins Spiel. So in der 71. und 74. Minute – wieder zwei Treffer hintereinander – wie schon die beiden Tore in der 54. und 55. Minute und plötzlich führte der Wr. Sport-Club mit 3:4. So schnell kann es gehen. Das war auch der Endstand!

Aber und das muss erwähnt werden, so ein leichtes Spiel hatten sie nicht. Die Kondition und das Stellungsspiel konnten leider nicht über die ganze Spielzeit umgesetzt werden.

Es ist aber trotzdem ein solider Erfolg gegen so eine Mannschaft wie den Wr. Sport-Club-Frauen ein solches Resultat zu erzielen, bedenkt man aus welcher Kadergröße sie schöpfen können.

Außerdem, wenn man sich die Gesamttabelle anschaut, war es das ASV-13-Frauenteam, dass den obersten 4 Teams mit Siegen, Unentschieden und trotz knapper Niederlage deren Punktesammlung störten oder sie überraschten.

Weiter so!

Karin

Volksbank Wien
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik