Spielbericht

WFV-Liga U10 2017/18 20. Runde 06.05.2018 12:30 Uhr

Stadlau

ASV 13

3 : 2

Kader: TM Max Schmidtmayr, Jonas Kreillechner (K), Erik Riha, Michael Unterleitner, Raphael Gausterer, Saad El Moukhantir, Jakob Helm, Daniel Gausterer, Luis Schöpf, Nikolas Supan

Tore: 1x Saad und Luis

Nachdem wir vor einigen Tagen erst am Stadlauturnier teilgenommen haben, war uns der Gegner mehr als nur bekannt.

Wir wollten heute jedoch mit einer anderen Einstellung und mehr Biss in die Partie gehen.

In den ersten Minuten kamen unsere Pässe noch nicht wie gewollt an. Der Spielaufbau fiel uns noch recht schwer, jedoch war der Kampfgeist definitiv besser vorhanden als zuletzt.

Wir mussten zwar 1:0 in Rückstand geraten, jedoch kamen wir im Laufe der ersten Halbzeit auch immer besser ins Spiel.

So konnten wir viele Aktionen schön herausspielen und uns gelang knapp vor der Pause durch einen satten Torschuss auch der Ausgleichstreffer.

Nach der Pause war der Eifer groß, jeder wollte hier heute als Sieger vom Platz gehen.

Das harte Zweikampfverhalten des Gegners und das Wenigeingreifen des Schiedsrichters machte uns das Leben heute etwas schwer.

Leider war es wieder Stadlau, die durch eine Unachtsamkeit in unseren Reihen in Führung gehen konnte.

Doch wieder ließen wir uns nicht verunsichern und konnten durch einen weiteren gut platzierten Torschuss den erneuten Ausgleich erzielen.

Die Jungs agierten sehr druckvoll, viele gute Bälle konnten gespielt werden, jedoch wollte der Ball nicht und nicht ins Tor.

Leider passierte uns auch wieder ein kurzer Konzentrationsfehler in der Abwehr, ein Spieler wurde vergessen, dieser konnte den Ball völlig frei ins Tor schieben und somit wieder die Führung für Stadlau herbeiführen.

Es waren noch einige Minuten zu spielen und die Jungs zeigten mit 100% dass sie alles geben wollen um in diesem Spiel zumindest noch einen Punkt zu holen.

Es boten uns auch in der Schlussphase noch einige Chancen, doch wir wurden entweder vom Tormann aufgehalten bzw. trafen das Tor knapp nicht.

So mussten wir uns eng aber doch geschlagen geben.

Diese Niederlage heute tut weh, da die Jungs alles versucht haben und ihnen nicht viel vorzuwerfen ist.

Leider ist es im Fußball oft so, dass man durch kurze „Aussetzer“ schnell bestraft wird und der Ball manchmal einfach nicht ins Tor gehen will.

Heute muss sich jedoch kein Spieler für die Leistung schämen, darauf kann auf jeden Fall aufgebaut werden!

Der Einsatz, das Spielverständnis und der Siegeswille waren heute wieder da- nächstes Mal gibt es eine neue Chance und die werdet ihr wieder versuchen zu nutzen!

Der Spielbericht von Trainerinnenteam U10

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik