Spielbericht

Wiener Frauen Landesliga 2018/19 1. Runde01.09.2018 17:15 Uhr

ASV 13

Mönchhof

5 : 2

Wiener Frauenlandesliga

ASV 13 : Mönchhof

5:2

 

Kader: Esther Hanousek (T), Vanessa Nemetz, Katharina Schwertner, Klara Bader, Caro Fellner, Michaela Markowski, Marlene Hacek, Clara Grünwald, Sonja Schürer-Waldheim, Suzanne Khalili, Sophie Glasl, Mirela Nechifor, Sophie Schwertner, Katharina Salomon, Isa Adam, Julia Haunschmid;

Mit Mönchhof eröffnete die Frauenmannschaft des ASV-13 die neue Saison 2018/2019.

Nach einer sehr guten Vorbereitung am Trainingslager in Schielleiten mit 3 Trainingseinheiten pro Tag und 3 Neuzugängen waren alle neugierig wie sich die Mädl´s präsentieren werden.

Von Anfang an wurde darauf geachtet im hohen Tempo den Ball vor das gegnerische Tor zu bringen. Dies gelang den Speisingerinnen sehr gut und eröffnete ihnen viele Torchancen bereits in den ersten Minuten. Eine Flanke und anschließenden Kopfball der nur knapp das Tor verfehlte, ein Eckball der nach einem Volley im Außennetz landete, ein in die tiefe gespielter Ball auf eine unserer Stürmerinnen die leider im 1 gegen 1 an der Torfrau scheiterte und viele andere mehr. Schließlich in der 15. Minute fiel der Führungstreffer zum 1:0 nachdem der Ball vorerst über 3 Positionen präzise nach vorne gespielt wurde.

Auch die Aufgabe Weitschüsse zu versuchen, wurde umgesetzt, um mit solchen Aktionen Selbstvertrauen zu sammeln. Ein Freistoß verfehlte ebenfalls nur knapp die Torecke. Nach einem langen und genauen Pass aus der Verteidigungslinie in das linke Mittelfeld wurde in der 27. Minute der nächste Treffer für den ASV-13 zum 2:0 erzielt. Ein Ballverlust  der ASVlerinnen sorgte aber dann für den Anschlusstreffer 2:1 in der 34. Minute für Mönchhof. Dieser Treffer sorgte anschließend für etwas Unruhe in der Defensive und für zwei weitere mögliche Torchancen Mönchhofs, die nicht verwertet werden konnten. Nach einem Foul an einer Stürmerin im Strafraum der Mönchhoferinnen gab es einen Strafstoß für den ASV der dann genau platziert im Tor zum 3:1 in der 37. Minute versenkt wurde.

In der 40. Minute folgte der 4. Treffer für den ASV-13 nachdem der Ball über mehrere Stationen nach vorne gespielt wurde.

Der Pausenpfiff folgte!

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel dann zunehmend aggressiver. Um die ASV-Girls in ihrem Spiel zu stoppen waren unschöne Fouls die Folge. Dadurch wurde auch die körpernahe Deckung nicht mehr so durchgeführt wie sie eigentlich sein sollte und viel zu oft landete der Ball nicht dort wo er eigentlich hin sollte. Nach und nach fanden die ASV-13 Mädels wieder in ihr Spiel es dauerte aber bis zur 78. Minute bis das nächste Tor für die Wienerinnen zum 5:1 nach einem Weitschuss fiel. Leider kassierten sie in der 83. Minute noch einen Gegentreffer zum  5:2 auf Grund einer Unsicherheit in der Defensive.

Ein Lob auch an die Schlussfrau des ASV-13. In brenzligen Situationen zeigte sie auf, wie wichtig ihr Können im Tor für die Mannschaft ist.

Positiv: das Spieltempo der Mannschaft hat sich sehr gesteigert, auch das schnelle Zusammenspiel funktionierte über weite Strecken sehr gut. Auch alle Wechselspieler wurden eingesetzt  und erfüllten ihre Aufgaben mit vollem Einsatz.  

Gratulation zum Sieg!

 

Karin & Manfred

TrainerIn Frauenmannschaft

ASV-13

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik