Spielbericht

A-LIGA U11 2018/19 17. Runde13.04.2019 12:10 Uhr

Wiener Viktoria A

ASV 13 A

6 : 1

Kader: TMMoritz Graf, Daniel Gausterer, Viktor Pajkic, Junes Redwan, Luis Schöpf (K), Jonas Kreillechner, Jakob Helm, Michael Unterleitner, Erik Riha, Emil Hrabal, Nikolas Supan, Maximilian Schmidtmayr, Saad El Moukhantir

Tor: Michael

Assist: Jakob

Am heutigen Tag fand die Rückrunde gegen Wiener Viktoria statt. Durch viele Gespräche versuchten wir den Jungs die Angst zu nehmen und erhofften uns vollen Einsatz.

Die Unsicherheit sah man einigen von Anfang an. Immer wieder versuchten wir ihnen dies zu nehmen und motivierten die Jungs sich auf das Spiel zu konzentrieren und ihr Spiel zu spielen.

Nach einer Ecke konnte unser Stürmer einnetzen und die Freude war groß. Diese hielt jedoch nicht lange an.

Durch Unsicherheiten in der Verteidigung, kaum vorhandenes Defensifverhalten im Mittelfeld  und schlechtes Stellungsspiel der ganzen Mannschaft, konnten die Gegner rasch ausgleichen.

In der ersten Halbzeit mussten wir drei weitere Treffer hinnehmen. Die gegnerische Mannschaft spielte sehr druckvoll, körperbetont, nutzte unsere Fehler aus und kam dadurch sehr gut ins Spiel. Angriffe unserer Mannschaft wurden rasch verhindert, da die Gegenspieler das Spiel sofort eng machten.

Dies bedeutet nicht, dass keine Chancen herausgespielt wurden. Einige sehr gute Chancen waren da, diese wurden aber nicht verwertet.

Uns ist bewusst, dass auch das nötige Glück fehlte.

In der Pause motivierten wir die Jungs in der zweiten Halbzeit mehr zu zeigen. Mit dem Körper den Gegner abzudrängen, intensiv in einen Zweikampf zu gehen und sich bei Pässen mehr zu konzentrieren.

Die Leistung nahm in der zweiten Halbzeit zu und dem Gegner wurde weniger Raum angeboten. Dadurch kamen sie nur noch zu zwei weiteren Treffern.

Auch wenn in der zweiten Halbzeit ab und zu Chancen herausgespielt wurden, konnte kein weiterer Treffer auf unserem Konto verbucht werden.

Somit mussten wir eine 6:1 Niederlage hinnehmen.

Heute passierten viele Fehler. Zweikampf, Stellungsspiel, Pässe, Ballannahme und-mitnahme. Fehler passieren und gehören zu einem Spiel dazu.

Wir können aufgrund der Vorfälle in der Hinrunde eure Unsicherheit auch nachvollziehen, nichts desto trotz war am heutigen Tag von eurer ursprünglichen Leistung wenig zu sehen.

Wir sind jetzt an einem Punkt angekommen, wo einige von euch ihre Überheblichkeit auf und neben dem Platz ein wenig ablegen müssen, um als Team wieder zu glänzen. Wir spielen in einer starken Liga, mit durchaus attraktiven Gegnern, viele Spiele auf Augenhöhe. Wir müssen uns Woche für Woche versuchen weiter zu entwickeln, wir möchten auf hohem Niveau weiter spielen und nicht nachlassen.

Nutzt die Pause um Kräfte zu tanken und in zwei Wochen treten wir beim Match wieder geschlossen als Mannschaft auf. Versucht  wieder mit mehr Freude und vor allem Selbstvertrauen zu spielen und glaubt an eure Stärken.

Das Spielerische, was ihr schon gut drauf habt, muss wieder mehr forciert werden, der Kampfgeist ist ohnehin fast immer gut vorhanden.

Nur weil man Spiele verliert, muss man nicht an sich zweifeln, es geht darum daraus zu lernen und wieder auf den Boden der Realität zurück zu kommen.
Wir wissen, durch die Trainingseinheiten und viele vergangenen Matchleistungen was ihr könnt und was in jedem Einzelnen steckt. Euer Potential ist hoch, ihr seid ein starkes Team und lasst euch nicht unterkriegen- jetzt ist eure mentale Stärke ebenso gefragt wie euer fußballerisches Können!

Wir Trainerinnen glauben an euch und eure Stärken und unterstützen euch weiter auf eurem Weg! Das nächste Spiel schaut bestimmt schon wieder ganz anders aus!

Der Spielbericht von Trainerinnenteam U11

Volksbank Wien
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik