Spielbericht

A-LIGA U11 2018/19 22. Runde26.05.2019 15:05 Uhr

ASV 13 A

Post SV A

4 : 1

Kader: TM Moritz Graf, TM Maximilian Schmidtmayr, Luis Schöpf (K), Raphael Gausterer, Daniel Gausterer, Erik Riha , Viktor Pajkic, Josef Trolf, Nikolas Supan, Jonas Kreillechner, Jakob Helm, Michael Unterleitner, Ashkan Shahabazad, Emil Hrabal

Tore: 3x Jakob, 1x Viktor

Assist: Niko, Jakob je 1

Unsere letzte  Heimrunde fand im Zuge des Abschlussfestes am Rasen statt. Das Wetter war angenehm aber auch sehr hei, doch auch die Stimmung passte an diesem Tag perfekt!

Das Spiel startete von beiden Seiten druckvoll und energisch. Keiner schenkte dem anderen etwas. Chancen wurden auf beiden Seiten erspielt, jedoch leisteten die Abwehr und Tormänner an diesem Tag sehr gute Arbeit, sodass das Tor sauber blieb. Positiv zu erwähnen ist, dass jeder vollen Kampfgeist zeigte und mit vollem Einsatz spielte. Der Rasenplatz ist für die Jungs ungewohnt und auch das Spielfeld war größer als sonst. Trotzdem zeigte jeder eine grandiose Leistung.

Zur Pause stand es noch 0:0. Doch wir Trainerinnen waren zuversichtlich dieses Spiel erfolgreich absolvieren zu können, wenn die Jungs an ihre Leistung anknüpfen würden. Die Jungs waren motiviert und ihnen war klar, dass sie konzentriert in die zweite Halbzeit starten mussten.

Wie die erste Halbzeit, begann auch die Zweite sehr intensiv. Nach schönen Kombinationen war es dann endlich so weit. Unser Stürmer konnte den Ball im Tor versenken und die Freude war groß.

Durch eine Unachtsamkeit und zaghaftem Zweikampfverhalten konnten die Gegner ausgleichen. Doch keiner ließ den Kopf hängen und gab weiterhin sein Bestes. Dieser Einsatz wurde im Laufe der zweiten Spielhälfte mit drei weiteren Treffern belohnt.

Die Freude war bei jedem riesengroß.

Ungewohnte Platzverhältnisse, ungewohnte Breite. Dies war an diesem Tag unwichtig. Den Jungs bereitete es große Freude beim Abschlussfest zu spielen und sehr vielen Zusehern ihr Können zu zeigen.

Dies gelang ihnen an diesem Tag auch sehr gut. Der Zweikampf wurde nicht gemieden. Die Spielfeldbreite wurde im Großen und Ganzen ausgenutzt, sodass sehr gut miteinander gespielt werden könnte. Die Pässe kamen, fast immer an, sodass der Spielfluss nicht durch Ballverluste zerstört wurde. Auch wurde das ein oder andere Mal versucht den Mitspieler durch Lochpässe in die Tiefe zu schicken.

Auch wenn manchmal zu hektisch gespielt wurde, war es an diesem Tag schön euch zuzuschauen.

Knüpft für die letzte Meisterschaftsrunde und für die Turniere an diese Leistung an. Ihr habt euch sehr gut entwickelt und auch bewiesen, dass ihr einen Gegentreffer leicht wegstecken könnt.

Wir gratulieren euch zum Sieg!

 

Der Spielbericht von Trainerinnenteam U11

Volksbank Wien
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik