Spielbericht

A2-LIGA U11-2 2018/19 3. Runde15.09.2018 12:00 Uhr

ASK Elektra B

ASV 13 B

4 : 5

Kader: TM Gabor von Zoltan, Maximilian Grünwald, Konstantin Tribl, Julian Bara, Ashkan Shahabazad, Maximilian Vavra, Saad El Moukhantir (K), Maximilian Schmidtmayr, Emil Hrabal, Niklas Seyfried, Felix Grünwald

Tore: 3x Konstantin, 1x Max S.

Erneut traten wir gegen ASK Elektra an. In der Kabine wurden gemeinsam noch einmal die Fehler vom letzten Spiel besprochen und wie diese zu vermeiden seien.

Beim Aufwärmen waren die Jungs dieses Mal sehr konzentriert. Dies wirkte sich natürlich positiv auf das Spiel aus. Als Team agierten sie, vom Anpfiff bis zum Abpfiff und spielten sehr gut zusammen. Heute gab es keine Einzelkämpfer.

Drei Gegentreffer entstanden aus den gleichen Fehlern. Jedes Mal wurde ein oder mehrere Gegenspieler nicht gedeckt, sodass er leichtes Spiel hatte den Ball ins Tor zu bringen. Bei einem dieser Gegentreffer hielt unser Tormann den ersten Schuss souverän, doch der freistehende Gegner nutzte die zweite Chance. Beim vierten Gegentreffer war das Zweikampfverhalten sehr zaghaft.

Fehler passieren, aber ihr müsst lernen euch gegenseitig aufmerksam zu machen, dass ein Spieler frei steht und gedeckt werden muss. Dann sind solche Gegentreffer vermeidbar.

Trotz der Gegentreffer und einem Rückstand hat keiner aufgegeben und immer alles gegeben. Köpfe hängen lassen war an diesem Tag nicht sichtbar und dies freut uns Trainerinnen sehr.

Zu eurer Leistung  gibt es viel Positives zu sagen. Ihr habt euch um 100 Grad gebessert, wenn wir an die Leistung von letzter Woche denken. Ihr habt gekämpft, ihr seid intensiv in den Zweikampf gegangen, die Pässe kamen an und ihr habt sehr schön miteinander gespielt. Positionen wurden eingehalten. Die Tormänner spielten sehr gut mit und bauten auch das Spiel sehr schnell auf, wenn sie den Ball hatten. Viele Chancen wurden herausgespielt und vier davon wurden verwertet. Durch euer Nachsetzen, vor allem beim Abstoß des gegnerischen Tormannes, habt ihr oft den Ball erobert und rasch in den Angriff umgeschaltet.

Durch einen Eckball und ein daraus resultierendes Foul, konnte unser Stürmer einen Elfmeter herausholen. Dieser wurde dann auch gnadenlos verwertet! Positiv erfreut waren wir, dass sich einige Spieler gemeldet haben um den Elfmeter zu schießen, da dies nicht immer der Fall war. Dadurch erkennen wir, dass ihr im Laufe der Zeit an Selbstvertrauen dazu gewonnen habt.

Einzig nicht so erfreulich war, dass viele vorm Tor standen und sich nicht trauten zu schießen.  Entweder wurde im falschen Moment abgespielt oder man verstolperte sich bzw. versuchte noch näher zum Tor zu gelangen, obwohl man schon sehr nah davor stand. Es hatte von außen den Eindruck, dass ihr den Ball ins Tor tragen wolltet.

Trotz der erneuten knappen Niederlage und dem Wissen, dass ein Unentschieden auf jeden Fall verdient war, können wir euch ein Lob aussprechen. Ihr habt euch im Gegensatz zu letzter Woche um einiges verbessert und oft sehr gut gespielt. Die Leistung hat heute bei jedem gepasst.

Gebt nicht auf. Eure Leistung wird sicher bald belohnt werden.

Der Spielbericht von Trainerinnenteam U11

Volksbank Wien
Cafe Gold
Castlegem Ltd.
Danubix
Duschel Appartements
Edlmoser
Restaurant Split
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Schutzhaus Rosenhügel
Shapeline
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wambacher
Wiltschko Weinbau
Wombat’s Hostels
Zu den 3 Linden
Erste Bank
Esprit Bischof
Grätzlbuchhandlung
Hervicushof
Holmes Place
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Maxton - Klarinetten Systeme Wien
Medien für Med
Need for Sweets
NeoOptik