Spielbericht

B-Liga U9 2008/09 9. Runde25.10.2008 09:00 Uhr

ASV 13

KSC/FCB Donaustadt

5 : 4

ASV 13 - Donaustadt 5:4 (5:1)

Kader: TM Langsteiner Maximilian, Stachl Niklas, Leonardelli Savino, Kresse Sebastian, Ladenbauer Constantin, Gamper Felix, Komornyik Thomas, Müller Linus, Bosak Daniel, Zethofer Tobis, Agnezy Daniel, Annerl Bernhard, Binderhofer Daniel.

Tore: Coci (2), Thommy und Basti (je 1), Eigentor.

Assists: Feilx (2), Linus (1).

Die erste Halbzeit begann gleich voller Elan und mit vielen guten spielerischen Akzenten!
Die Jungs haben toll miteinander gespielt. Bevor ein Pass gespielt wurde, haben sie aufgeschaut und gesehen wo die anderen Spieler frei standen.Und sehr oft wurde ein goldrichtiger Pass gegeben!
Die Freiräume ohne Ball wurden gut genützt, die Spieler bewegten sich sehr häufig an die richtige Stelle.

Resultierend aus diesen schönen Spielzügen entstanden auch die Tore der ersten Halbzeit!
Wir gingen mit 4 Toren Vorsprung in die zweite Spielhälfte und siehe da... Was war nun los?

Es sah so aus, als ob sich unsere Jungs auf diesem Vorsprung wohl ausruhen wollten!

Leider war von den spielerischen Akzenten der ersten Hälfte kaum noch etwas zu sehen, es gab kaum mehr ein Miteinander mehr!
So schnell konnten wir gar nicht schauen, und nun hatten wir nur mehr ein Tor Vorsprung.

Jetzt versuchten wir mit Zwang, dieses Ergebnis zu halten und zitterten um jede längere Spielminute mehr um unseren vorerst gedachten wohlverdienten hohen Sieg.

Endlich war der Schlusspfiff da, und wir hatten es tatsächlich knapp geschafft, dieses Ergebnis zu halten und das Spiel zu gewinnen!
Trotzdem Jungs, bitte denkt darüber nach, warum in der zweiten Hälfte spielerisch wenig zu sehen war von euch, das sollte nicht passieren.

Wir wollen über ein ganzes Spiel hindurch zeigen, was wir fußballerisch leisten können!

Das bedeutet nicht, dass nach einer hohen Führung der Mannschaftsgeist verloren gehen soll und jeder versucht, alleine zu spielen und alleine ein Tor zu schießen, weil wir eh schon führen!
Das darf nicht passieren, so schnell können wir gar nicht schauen, und ein Spiel wird umgedreht. Jeder Gegner wird so eine Möglichkeit ausnützen!
Also Jungs, denkt immer daran, wie spitzenmäßig heute die erste Halbzeit war!
Auf diese spielerischen Züge sowie eure gewonnenen Zweikämpfe und eure Spielfreude, auf diese Dinge können wir ganz toll aufbauen!
Also Gratulation an alle zu diesem Sieg, der heute alles andere als einfach war!
 


Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik