Spielbericht

B-Liga U9 2008/09 17. Runde04.04.2009 09:00 Uhr

ASV 13

FC Stadlau

4 : 7

Kader: TM Langsteiner Maximilian, TM Agnezy Daniel, Komornyik Thomas, Gamper Felix, Kresse Sebastian, Hecht Paul, Ludwig Friedrich, Kravanja Marco, Holzer Jakob, Bosak Daniel, Zethofer Tobias

Tore: Tommi und Basti je 2

Das Spiel gegen Stadlau war für uns nicht zu unterschätzen.

Bereits im Hinspiel mussten wir uns geschlagen geben, wir waren jedoch sehr motiviert diesmal das Spiel für uns zu entscheiden.

Von Anfang an war das Tempo sehr hoch. Die Mannschaft von Stadlau hat sehr technisch gute und spielstarke Spieler. Das Zusammenspiel von unserem Gegner funktionierte schnell und einwandfrei.

Trotzdem versuchten wir gut dagegen zu halten, jedoch konnten wir mehr das Spiel zerstören als selbst unser Spiel aufzubauen.

Allerdings konnten wir mit 1:0 in Führung gehen und waren sehr zuversichtlich, dass das Spiel weiter gut laufen würde.

Unsere Jungs kämpften enorm und wir kamen auch zu guten Spielkombinationen und Torchancen.

DAs Tempo machte einigen unserer Spieler jedoch schon zu schaffen, da sie ihre Kondition oft schon nach kurzer Zeit im Stich ließ.

Obwohl wir nach einiger Zeit bereits 4:1 hintenlagen, gaben wir nicht auf und versuchten weiter zu kämpfen.

Einige Gegentore wären zu vermeiden gewesen, wenn wir besser gedeckt hätten und weniger Stellungsfehler begangen hätten. Leider machten wir es dem Gegner dadurch einfacher.

Allerdings muss man auch zugeben,dass Stadlau durch wunderschöne Spielzüge verdient zu Toren kam.

Nichts desto trotz gaben wir nicht auf und schafften es in der 2. Halbzeit auf ein 4:5 heranzukommen.

Voller Zuversicht motivierten sich die Jungs noch einmal gegenseitig und versuchten alle Kräfte zu sammeln um zumindest den Ausgleich zu schaffen.

Leider fehlte uns dazu aber das nötige Glück und vielleicht die nötige Konzentration.

Wir mussten uns schlussendlich mit 7:4 geschlagen geben.

Wir sind aber sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft, und wir sind überzeugt davon, dass wir es schaffen können und dass in unserer Mannschaft das Potential steckt auch einen Gegner wie Stadlau  einmal besiegen zu können.

Also Jungs, weiterhin effektiv trainieren und den Spaß am Fußball beibehalten, dann kann nichts schief gehen!

 

Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik