Spielbericht

A-Liga U10 2014/15 5. Runde27.09.2014 10:00 Uhr

NAC

ASV 13

8 : 2

Kader: Felipe (T), Laurenz (T), Tommy, Philipp, Julian, Dominik, Luka, Markus, Salim, Moritz, Samuel;

In der Meisterschaft hatten heute unsere Jungs NAC auswärts zum Gegner. In den ersten 10 Minuten der 1. Halbzeit dominierten die ASVler und ließen den Gegner erst gar nicht über die Mittellinie kommen. Torgefährliche Szenen blieben aber leider aus. Wie schon in den letzten beiden Meisterschaftsspielen glaubten unsere Jungs wieder einmal mit dem Ball über die Torlinie laufen zu müssen, anstatt einen Weitschuss zu riskieren. NAC wirkte auf den anfänglichen Sturmlauf der ASV-13-Kids eher gelassen. Nachdem unseren Jungs kein Tor gelang, verlagerte sich das Spiel plötzlich in ihre eigene Spielhälfte. Sie brachten den Ball einfach nicht weg und postwendend fiel der Führungstreffer zum 1:0 in der 11. Minute für den NAC. Es dauerte nicht lange – neuer Stand 2:0, ja leider und so ging es weiter: 3:0, 4:0 für den NAC.

In Rückstand zu geraten hatten die Jungs ja schon öfters erlebt, aber ein 4:0 aufzuholen, dass würde sehr schwer werden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es so schön!

2. Halbzeit: Neuer Anlauf, vielleicht gelang ihnen ja doch per Weitschuss den Anschlusstreffer zu erzielen. Tatsächlich, über einen Freistoß gelang das Tor zum 4:1 für den ASV-13.

Alle hofften nun, dass dieses Tor ihnen einen Motivationsschub bringen würde. Das schien auch zu klappen, denn wenige Minuten später fiel ein weiterer Treffer und der ASV-13 verkürzte auf 4:2. Doch leider, trotz kurzzeitiger Steigerung blieb die Aufholjagd unseren Kindern verwehrt. Das Stellungs- und Passspiel sowie weitere Schüsse auf das Tor des NAC abzugeben -diese Aufgaben wollten heute nicht so klappen und dem NAC gelangen noch 4 weitere Treffer zum Sieg und Endstand von 8:2.

Dieses Spiel sollten unsere Kids so schnell wie möglich abhaken und wieder positiv in die Zukunft blicken. Ein Spiel zu verlieren ist keine Schande, man kann viel daraus lernen.

Also Kopf hoch, weiter motiviert trainieren, dann kommen auch sicher wieder bessere Zeiten!

Der Spielbericht von Karin & Christoph

Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik