Spielbericht

A-Liga U10 2014/15 12. Runde14.03.2015 11:45 Uhr

Siemens Großfeld

ASV 13

3 : 5

Kader: Laurenz (T), Julian, Dominik, Luka, Markus, Samuel, Moritz, Paul;

Das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause absolvierten unsere Jungs gegen Großfeld. Bislang konnten sie bei jeder Begegnung einen Sieg nach Hause bringen. Trotzdem stand an der Tagesordnung sie nicht zu unterschätzen und von Beginn an konzentriert und mit Leidenschaft ans Werk zu gehen.

Da die zweite Hälfte der Meisterschaft mit 2 U-10 Mannschaften gespielt wird, eine in der A-Liga, eine in der C-Liga, war auch der Kader etwas kleiner als in der Herbstrunde, da die anderen Kinder im jeweiligen Sonntagsspiel eingesetzt werden. Somit kann jeder Spieler an einem Wochenende zeigen was in ihm steckt.

Sogleich nach dem Anpfiff der ersten Halbzeit war zu erkennen, dass Großfeld mit viel mehr Druck und Einsatz in den Zweikämpfen versuchte, auf unser Tor loszustürmen und unseren Jungs es nur mit Mühe gelang, den Ball zu erobern.

Da Großfeld schnelle und genaue Pässe spielte, wurde dieses auch sogleich in der 3. Minute mit der 1:0 Führung belohnt. Nicht gut! Die Absprache in der Defensive war nicht zufriedenstellend und sie mussten erkennen, dass hier flinke Gegenspieler am Werk waren. Schön langsam kamen sie dann doch ins Rollen und nach einem endlich exakten Zuspiel von der linken Seite direkt vor das Tor und einem sogenannten „Fersler“ glichen die Speisinger zum 1:1 in der 5. Minute aus. Von da an steigerte sich die Mannschaft – das Laufpensum wurde erhöht und die Pässe genauer gespielt. Dadurch boten sich Freiräume an und in der 13. Minute fiel dann, durch einen Weitschuss, das 1:2 für den ASV-13. Leider hielt diese Führung nicht lange, da wieder ein Pass nicht zum Mitspieler fand, sondern dem Gegner vor die Füße gespielt wurde. So wie es kommen musste fiel dadurch der Ausgleichstreffer für Großfeld in der 17.Minute (2:2) und so endete auch die 1. Halbzeit.

Klar war, dass sich in der 2. Halbzeit etwas an der Spieleinstellung ändern musste und siehe da, durch die engere Deckung und das wiederkehrende Selbstvertrauen einen Weitschuss zu riskieren gelang den ASV-13-Jungs in der 31. Minute wieder der Führungstreffer zum 2:3 und in der 35. Minute erhöhten sie sogar auf 2:4. Großfeld aber gab nicht auf, kämpfte um jeden Ball und mit etwas Glück gelang es ihnen in der 38. Minute auf 3:4 zu verkürzen. Nun, ausruhen oder nachlassen war nun verboten. Alle waren nun gefordert die letzten Kräfte zu mobilisieren und zu kämpfen und schließlich wurde dies mit dem 5. Tor für den ASV-13 in der 40. Minute belohnt. Leider wurde eine Minute vor Schluss, ein Torschuss der von der Querlatte über die Torlinie ging, vom Schiedsrichter nicht als Tor anerkannt. Trotzdem: die Jungs haben – mit ein paar Minuten Ausnahme – brav gekämpft und vor allem durchgehalten.

Das war enorm wichtig!!!!

Karin & Mladen

Der Spielbericht von Karin & Mladen

Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik