Spielbericht

C-Liga U10 2014/15 13. Runde22.03.2015 09:00 Uhr

ASV 13

Stadlau

6 : 6

Die Mannschaft der U-10 welche in der C-Liga vertreten ist, empfing heute zu Hause Stadlau.

Kader: Felipe (T), Markus, Matteo, Daniel, Andre, Phillip K., Maxi, Dominik, Paul;

Die Mannschaft der U-10 welche in der C-Liga vertreten ist, empfing heute zu Hause Stadlau. Unsere Kinder wussten, dass Stadlau einige gute Spieler in ihren Reihen haben, daher war klar, dass die Defensivarbeit heute eine wichtige Aufgabe darstellte.

Schon zu Beginn waren beide Mannschaften damit beschäftigt das jeweilige Spiel des anderen zu stören und in Ballbesitz zu kommen.

Einige unserer Spieler hatten bisher noch nicht viel Spielpraxis in den Beinen und taten sich daher zeitweise schwer mit dem Gegner mitzuhalten. Vor allem beim Umschalten vom Angriffsspiel in den Verteidigungsmodus, das gelang Stadlau etwas besser. In der 12. Minute gelang auch aus so einer Situation Stadlau der Führungstreffer zum 0:1. Einem Tor hinterher zu jagen, bedeutet immer, sich noch konzentrierter und umsichtiger auf dem Platz zu bewegen und weiter zu versuchen den Ball zu erobern und nach vorne zu spielen. Dann war doch das Glück auf ihrer Seite und ASV-13 konnte das 1:1 erzielen (15. Min.). Durch den Ausgleichstreffer kam die Lockerheit zurück und das Ziel in Führung zu gehen, wurde in Angriff genommen. Der Lohn das 1:2 in der 16. Minute für die Speisinger. Dann wieder ein Sturmlauf der Stadlauer der leider nicht gestoppt werden konnte – diesmal glich Stadlau auf 2:2 (20.Min.) aus. Die Kids schenkten sich nichts und teilweise wurde es auch ziemlich ruppig. Einige harte Fouls mussten unsere Jungs einstecken, trotzdem gehörten die restlichen 10 Minuten dem ASV-13. Mit etwas mehr körperlichen Einsatz in den Zweikämpfen als zu Beginn, kamen unsere Jungs nun besser ins Spiel und durch einige schöne Einzelaktionen konnten sie noch weitere 3 Treffer (26., 27., 28.) zum 2:5 erzielen. Zu sicher waren sie sich jedoch mit diesem 3 Tore-Vorsprung und schnell kann es andersrum gehen, denn wieder wurde ein Gegenspieler nicht eng gedeckt und ihm gelang durch einen Weitschuss der Anschlusstreffer zum 3:5 (29.Min.). Halbzeitstand.

Ein 2 Tore-Vorsprung kann ganz schnell verspielt werden, wenn man jetzt weiterhin alles nur zu Locker nimmt. Und so geschah es auch. Den Ball in den eigenen Reihen zu behalten und nach vorne zu spielen, war heute eine schwierige Aufgabe, die nur selten gelang. Auch das Zuspiel war nicht optimal, man wählte nicht den eigenen Spieler sondern die Beine des Gegners. Stadlau nutzte dies für sich und verkürzte auf 4:5 in der 35. Minute. In der 42. Minute gelang endlich, wie schon mehrmals von den ASV-Kids versucht aber selten gelungen, ein Konter auf der linken Seite mit anschließender Hereingabe bis vor das gegnerische Tor. Diese Flanke ließ sich ein ASV-Stürmer nicht entgehen und scorte per Kopf zum 4:6 unhaltbar ein. Leider hatten einige unserer Spieler vergessen, dass ein Spiel 60 Minuten dauert. Stadlau roch die Unsicherheit im Stellungsspiel und erzielte bis zum Ende noch zwei weitere Treffer zum 6:6 (56., 60.) Unentschieden.

Ein Spiel sollte man ganze 60 Minuten ernst nehmen und nicht nur zeitweise. Einige Spieler taten sich ziemlich schwer gegen die schnellen Stadlauer. Vor allem der Zweikampf und die Ballannahme machte ihnen zu schaffen und für diese Jungs heißt es, die im Training gestellten Aufgaben ernster zu nehmen und auch da alles zu geben, denn das wirkt sich auf das Spiel aus.

Also, das nächste Spiel wartet auf Euch und mit einer positiven Einstellung kann man Berge versetzen.

Der Spielbericht von Karin & Mladen

Volksbank Wien
Duschel Appartements
Edlmoser
Rumpel - Fleisch & Feinkost
Schiffinger & Schuster
Smashing Suns
Wolfgang Sobotka
Vienna Textilservice
Wiltschko Weinbau
Zu den 3 Linden
Grätzlbuchhandlung
Hausverwaltung Scherbaum
Larifari Jugendmoden
Medien für Med
NeoOptik